Sicher schlafen



Die Stiftung für die Erforschung und Vermeidung des plotzlichen Kindstodes, kurz Stiftung Wiegentod, heiszt Ihnen willkommen.
Die Stiftung für die Erforschung und Vermeidung des plötzlichen Kindstodes, kurz Stiftung Wiegentod, wurde 1996 in den Niederlanden gegründet.
Die Vorstandsmitglieder wurden ernannt aufgrund ihrer Kenntnisse und Erfahrungen in verschiedenen Disziplinen,
wie wissenschaftliche Forschung, Prävention, Elternbetreuung, Information und Kommunikation,
Ausbildung im medizinischen Bereich und in der Wirtschaft.
Es sind Ärzte, Forscher, Psychologen, Revisoren, Juristen und Kommunikationsexperten.

Ziel all dieser Bemühungen ist es, wissenschaftliche Kenntnisse zu erwerben und zu verstehen und durch Empfehlungen und Präventionsmaßnahmen
das Auftreten des plötzlichen Säuglingstodes oder SIDS (sudden infant death syndrome) einzudämmen.
Zielgruppen sind medizinische Fachrichtungen sowie (zukünftige) junge Eltern.

Auch unterstützt die Stiftung den 1981 gegründeten Elternverein, der Eltern hilft,
die ein ähnliches Schicksal erlitten haben und deren Baby plötzlich und unerwartet gestorben ist.
Studien haben gezeigt dass Babyschlafäcke sehr sicher sind und SIDS verhindern

Babyschlafsack
Ziehen sie ihrem Kind am besten einen Babyschlafsack an, bevor sie es zu Bett bringen.
Er sorgt dafür, dass das Kind sich keine Wunden aufkratzen kann, sich nicht pausenlos im Schlaf umdreht
und nicht unter die Decke schlüpft.
Babyschlafsäcke sind in vielerlei Modellen erhältlich; mit oder ohne Ärmel, Sommer- oder Wintermodelle.
Diese Schlafsäcke sind ausreichend isoliert, um ihrem Kind einen ruhigen und warmen schlaf zu garantieren.
Das heißt, sie sollten es vermeiden zusätzlich eine Decke zu gebrauchen.

Aus Untersuchungen
Untersuchungen haben gezeigt, dass es für Kinder sicherer ist, in einem Babyschlafsack zu schlafen,
als in einem Bett, das rundum mit Decken und Laken ausgefüllt ist.
Festigen sie ihr Kind im Bett nicht!
Auf dem Bauch schlafen ist gefährlich (es ist Sprache von dem Risiko auf einen plötzlichen Kindstod),
das festbinden jedoch ist noch viel gefährlicher!
Ihr Kind kann sich nämlich festziehen, das bedeutet, es kann sich schnell auf den Bauch drehen
und aus dieser Position nicht mehr so schnell wieder rauskommen.
Benutzen sie also lieber einen Babyschlafsack, so ist es nämlich schwieriger für das Baby sich auf den Bauch zu drehen.
Außerdem sorgt ein Babyschlafsack für die richtige  Schlaftemperatur (es ist nicht zu kalt und nicht zu warm).

Ziehen sie ihr Kind nicht zu warm an während es schläft.
Achten sie auf die Bettwäsche und die Zimmertemperatur.
Ein Baby hat eine ideale Körpertemperatur, wenn sich sein Nacken angenehm anfühlt.
Sorgen sie dafür, dass sie Zimmertemperatur des Kinderzimmers zwischen 16°C-18°C liegt.
Benutzen sie die ersten 2 Jahre kein Daunenbett. Eine solches Bett kann viel zu warm sein für sein Baby.
Auch ist es einfacher für das Kind, sich unter- oder in die Bettwäsche zu gelangen, was die Atmung behindern kann
. . .was noch sicherer ist: ein guter passender Babyschlafsack


* Copyright ©
Die Abbildungen, Marken und der Inhalt auf dieser Internet-Seite sind urheberrechtlich sowie durch
andere gewerbliche Schutzrechte geschützt.Die Vervielfältigung zum Verkauf oder für eine andere kommerzielle Nutzung
ist ohne die Erlaubnis von babyschlafsack-spezialist.de nicht gestattet.